Fashion by Jana Gronau

Die Mode-Designerin Jana Gronau hatte den Wunsch, ihre diesjährigen Abschlussarbeiten in Bildern festzuhalten. Die Akademie für Mode und Design (AMD) in Düsseldorf hatte das Thema: “Techno in the 90´s” vorgegeben. Wir trafen uns in meinem Studio Gebäude.1 in Wuppertal und hatten eine fantastische Zeit. Gestylt und perfekt geschminkt -mal wieder- durch Heike Fix präsentierte das Model Lu Cia die gesamte Kollektion. Mir persönlich gefallen vor allem die Farben und verwendeten Materialien. Großen Respekt verdient die “handwerkliche” Leistung, die zur Herstellung derartig schöner Kleidungsstücke aufgebracht werden muss. 


Vintage-Shooting im Haus Cromford

Ende Januar hatte hatte ich mit Reni Roja und Micky Re ein Vintage-Shooting im Herrenhaus Cromford in Ratingen. Location, Outfits und das große Glück während des Shootings ganz allein in diesen wundervollen Räumen zu sein, ließen ansprechende Ergebnisse entstehen. Wir gaben dieser Strecke den Namen “Gone Promise”. 

Mein Dank geht an Karen Cavallaro für das Retouching der Bilder und an Micky Re (Call Her Posh) für das perfekte Hair und MakeUp.

Vor 220 Jahren errichtete der Textilunternehmer Johann Gottfried Brügelmann das prachtvolle Herrenhaus neben seiner Fabrik. Das Gebäude war die Schaltzentrale eines der bedeutendsten Unternehmen des ausgehenden 18. und beginnenden 19. Jahrhunderts und gleichzeitig bürgerliches Wohnhaus einer der führenden Fabrikantenfamilien ihrer Zeit. Im Stil eines adligen Lustschlosses des Spätbarock gebaut, spiegelt das Herrenhaus in Ausstattung und Ausmaßen den Erfolg von Brügelmann wider. Die Dauerausstellung zeigt bedeutende Ausschnitte aus dem Leben der Unternehmerfamilie aus drei Generationen zwischen 1782 und 1846. Sie erzählt vom wirtschaftlichen Handeln wie auch von ganz privaten Dingen – den Lieblingsspeisen, der Jagd, Heiratsabsichten, den Dienstboten oder den Vorbereitungen für ein Fest.

Wer in den Räumen fotografieren möchte, muss sich vorher die Freigabe der Museumsleitung einholen. Außerdem ist eine Gebühr für die Dauer des Shootings zu “spenden”.



Fashion Shooting Zeche Zollverein

Eine spannende Herausforderung erwartete mich, als die Mode- und Designstudentin Janina Lewitz fragte, ob ich ihre neue Kollektion “ADORNED” auf der Zeche Zollverein shooten könne. Ein Nein wäre die falsche Antwort gewesen, denn ich liebe diese Location. Warum? Weil ich in dieser Region aufgewachsen bin und die Zeche noch in Betrieb erlebt habe. Ich bin glücklich darüber, dass dieser Teil der Kultur des Ruhrgebietes in dieser Form erhalten bleibt. Die Maloche ist vorbei, wir bewegen uns über Tage und können uns immer wieder ins Gedächtnis rufen, wie hart und unter welchen Bedingungen hier gearbeitet wurde. Janina hat auch hart an ihrer Kollektion gearbeitet; alle notwenigen Genehmigungen bei der Stiftung Zeche Zollverein eingeholt, Models und Visagistin gebucht, und so konnten wir am 21. Januar unser gemeinsames Projekt starten. Die fotografischen Vorgaben waren nicht einfach: Kein Stativ, keine Blitzanlage im Ruhrmuseum selbst, parallel eine Ausstellungseröffnung. Wir waren also nicht allein. Dennoch haben wir das Shooting in einem hervorragenden Teamwork gemeistert und Ergebnisse produziert, die der Kollektion von Janina absolut gerecht werden. Am 5. Februar wird sie diese an der Akademie für Mode und Design in Düsseldorf präsentieren und ich drücke die Daumen, dass es ein Erfolg wird.

Mein großer Dank geht an alle, die an diesem Projekt mitgewirkt haben:
Janina Lewitz (Designerin), Nadja B. (Model), Anna M. (Model), Heike Fix (Hair und Make-Up), Lenny Maenz (Assistent), Holger Lewitz (Filmograph) und besonders an die Stiftung der Zeche Zollverein, die das Projekt genehmigt und somit erst möglich gemacht hat. Wir haben uns sehr über die zuvorkommende und angenehme Unterstützung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Ruhrmuseums gefreut.

Using Format